Energie sparen - Tipps und Tricks, wie Sie täglich Kosten senken können.

Jeder eingesparte Euro kommt nicht nur Ihnen sondern auch unserem Klima zugute.

Hier einige Energiespartipps:

  • In der Küche - Kochen

    Deckel drauf. Beim Erhitzen braucht der Topf mit Deckel bis zu 2/3 weniger Energie.

    – Brötchen besser mit dem Toaster aufbacken als mit dem Backofen: 70% weniger Energie

    – Wasser im elektrischen Wasserkocher erhitzen, auch für Nudeln und Kartoffeln. Spart bei 2l pro Tag etwa 20 € / Jahr.

  • In der Küche – Kühlen

  • Im Haus – Heizen

  • Im Haus – richtig Lüften

    Fenster und Türen dicht? Durch undichte Fenster entweichen bis zu 0,75 € pro m2, da kommt was zusammen.

    – Lieber Stoßlüften. 2 – 3 mal täglich etwa 5 Minuten Durchzug sind besser als gekippte Fenster.

  • Waschen und Spülen

    – Hohe Temperaturen machen nicht sauberer, sondern die Wäsche kaputt. Und verschwenden unnötig viel Energie.

    – In der Waschmaschine gilt: 30°C reichen normalerweise aus. Manche Waschmittel können auch ganz kalt.

    Maschine ganz voll? Ansonsten verschenken Sie nutzlos Energie mit Geschirrspüler und Waschmaschine.

    – Schließen Sie Ihre Geschirrspülmaschine ans Warmwasser. Das spart eine Menge Heizenergie.

  • Licht und Elektronik

    Energiesparlampen statt Glühbirne; 15 Watt statt 60 Watt; heißt: bei 3 Stunden Brenndauer im Jahr 60,- € sparen.

    – Mit LED Technologie ist die Einsparung noch größer. Da bleiben am Jahresende leicht 100, - € im Geldbeutel.

    – Der Stand-by-Btrieb bei elektrischen Geräten verbraucht völlig unnötig viel Strom. Stand-by aus bringt 110,- € / Jahr.